Blog · Tag: Social-Learning

7 Herausforderungen für den Mittelstand in 2018 und wie Kommunikation hilft sie zu bewältigen

Claudia Strixner, Founders Consulting, Mitglied im mindHub Kompetenznetzwerk hat Ihnen in den vergangenen Blogs die 7 Herausforderungen für den Mittelstand in 2018 gezeigt:

Herausforderung #1: Investitionsstau abbauen

Herausforderung #2: Anschlussfähigkeit zum Kunden wahren

Herausforderung #3: Der Weg in die Cloud

Herausforderung #4: Internationalisierung bewältigen

Herausforderung #5: Geeignetes Personal finden

Herausforderung #6: Mitarbeiter entwickeln

Herausforderung #7: Weitsicht beweisen – Consumer-Trends nicht verschlafen

 

Wo sehen Sie die größten Herausforderungen für Ihr Geschäft?
Was könnten Sie durch bessere Kommunikation erfolgreicher bewältigen?

Wir beraten Sie gerne und sagen Ihnen wie Sie durch strategische Kommunikation notwendige Veränderungen leichter voranbringen. Eine kurze Nachricht reicht und wir vereinbaren einen Termin.

Aus der Blog-Reihe „Herausforderungen für den Mittelstand in 2018 und wie Kommunikation hilft sie zu bewältigen“ von Claudia Strixner, Founders Consulting, mindHub Kompetenznetzwerk, 22. Januar 2018

Herausforderung #6: Mitarbeiter entwickeln


Wenn Veränderung an der Tagesordnung ist und Innovation, Social-Learning, Digitalisierung und Globalisierung täglich aufs Neue fordern dann brauchen Mitarbeiter Unterstützung durch Programme die am Puls der Zeit sind. Eine Studie der Hochschule Darmstadt in Zusammenarbeit mit der Personalberatung Heidrick & Struggles liefert interessante Einblicke. 75% der Befragten sagen, dass Trainings „Verhaltensveränderung im Unternehmensalltag“ fördern sollten und es im Kern um einen notwendigen „Mentalitäts- und Kulturwandel“ gehen sollte.

Weiterlesen “Herausforderung #6: Mitarbeiter entwickeln” »

Agiles lernen – Teil 4

In unserer Blog-Reihe „agiles lernen“ geht es heute um das Thema „Agile Konzepte sind flexible Iterationen“.

Im Rahmen eines Workshops sind dazu verschiedene Kriterien erarbeitet worden, was ein agiles Konzept auszeichnet, das flexible Iterationen ermöglicht. Grundsätzlich stellt ein agiles Konzept einen Rahmen oder besser gesagt einen roten Faden zur Verfügung. Dieser ermöglicht ein lebendiges System, das eine Struktur bereitstellt, in der es unterschiedliche Wege des Lernens oder auch unstrukturierte Elemente geben kann.

Weiterlesen “Agiles lernen – Teil 4” »

Agiles Lernen Teil 3

Heute geht es in unserer Blog-Reihe „agiles lernen“ um das Thema „Agiles lernen ist lernen durch tun“.

Das „tun“ ist eine im Menschen tief verankerte Form des Lernens. Kinder imitieren bereits sehr früh Ihr Umfeld. Was bedeute, dass sie das tun, was sie bei anderen z.B. den Eltern sehen. Kinder kopieren also das Verhalten Ihrer Eltern, sie tun es einfach. Erst mit zunehmenden Alter hinterfragen sie dieses verhalten und entwickeln ihre eigenen Verhaltensmuster. Diese genetisch verankerte Form des Lernens nutzen wir bei agilen Lernformen. Der Lernende soll zunächst einen Ablauf imitieren, also nachbilden. Dabei ist es wichtig, dass der lernende dies mit möglichst vielen Sinnen selbst umsetzt, es also an sich selbst erfährt.

agil, agiles lernen, Lernen,Methoden,KANBAN,SCRUM,Holacracy,AGILITY,Socialized Learnin,mindhub,

Agiles Lernen

shutterstock_99185360
Agil Lernen

Agiles lernen – was ist das?

Diese Frage haben wir uns auch gestellt und uns zunächst die Bedeutung des Worts „Agil“ angeschaut.

Abgeleitet vom lat. „agere“ geht es darum etwas in Bewegung zu setzen und es letztlich zu tun bzw. auszuführen, also einfach tätig zu sein. Übertragen auf das „Lernen“ sollen die „Lernenden“ in Bewegung gesetzt werden, aktiv sein, etwas ausprobieren wollen, und sich selbst leiten durch das eigene Tun.

Lesen Sie hier weiter.