Blog · Tag: effizientes Lernen

Grundlagen des agilen Lernens #4 – Was ist denn nun agiles Lernen?

Teil 4: Was ist denn nun agiles Lernen?

Agiles Lernen heißt Lernen durch tun, nicht Gelerntes üben!
Agiles Lernen ist eine Antwort auf die vielfältigen Aspekte des Lernens, bei dem das Tun im Vordergrund steht.

Das Wort „agil“ umfasst neben der Bedeutung „tun, ausführen, tätig sein“ auch die Bedeutung von „in Bewegung setzen, bewegen“.
Erst wenn diese Voraussetzungen gegeben sind, können agile Lernumgebungen zum Tragen kommen. Gelerntes wird ausgeübt, also angewendet, nicht geübt.

Weiterlesen “Grundlagen des agilen Lernens #4 – Was ist denn nun agiles Lernen?” »

Grundlagen des agilen Lernens #2 – Traditionelles Lernen für die Katz?

Teil 2: Traditionelles Lernen für die Katz?

Die Frage nach effektivem Lernen hat sich Hermann Ebbinghaus bereits 1885 gestellt und durch Selbstversuche folgendermaßen beantwortet: was nicht innerhalb der ersten Stunde nach dem Lernen praktisch angewendet wird, wird zu 50% vergessen (Vergessenskurve). Das heißt, dass schon vor über 200 Jahren Hinweise darauf gab, dass traditionelles Lernen, z.B. durch Frontalunterricht ohne direkte Anwendungsmöglichkeiten des Gelernten, nicht sehr effektiv sein kann.

Weiterlesen “Grundlagen des agilen Lernens #2 – Traditionelles Lernen für die Katz?” »

Grundlagen des agilen Lernens #1 – Alter Wein in neuen Schläuchen?

Agilen Lernens – Alter Wein in neuen Schläuchen?

Agiles Lernen ist keine neue Erfindung, sondern eine Kombination aus altbekanntem Wissen und neuen Entwicklungen in unserer Gesellschaft.
Zu den neuen Entwicklungen gehören das sogenannte holistische Verständnis, also das Verständnis um die Komplexität und die Vernetzung in unseren Systemen, sowie die sich immer weiter entwickelnden technischen Möglichkeiten. Außerdem spielen die Erkenntnisse der Hirnforschung eine wesentliche Rolle, wenn es um die Voraussetzungen für erfolgreiches Lernen geht.

Weiterlesen “Grundlagen des agilen Lernens #1 – Alter Wein in neuen Schläuchen?” »

7 Herausforderungen für den Mittelstand in 2018 und wie Kommunikation hilft sie zu bewältigen

Claudia Strixner, Founders Consulting, Mitglied im mindHub Kompetenznetzwerk hat Ihnen in den vergangenen Blogs die 7 Herausforderungen für den Mittelstand in 2018 gezeigt:

Herausforderung #1: Investitionsstau abbauen

Herausforderung #2: Anschlussfähigkeit zum Kunden wahren

Herausforderung #3: Der Weg in die Cloud

Herausforderung #4: Internationalisierung bewältigen

Herausforderung #5: Geeignetes Personal finden

Herausforderung #6: Mitarbeiter entwickeln

Herausforderung #7: Weitsicht beweisen – Consumer-Trends nicht verschlafen

 

Wo sehen Sie die größten Herausforderungen für Ihr Geschäft?
Was könnten Sie durch bessere Kommunikation erfolgreicher bewältigen?

Wir beraten Sie gerne und sagen Ihnen wie Sie durch strategische Kommunikation notwendige Veränderungen leichter voranbringen. Eine kurze Nachricht reicht und wir vereinbaren einen Termin.

Aus der Blog-Reihe „Herausforderungen für den Mittelstand in 2018 und wie Kommunikation hilft sie zu bewältigen“ von Claudia Strixner, Founders Consulting, mindHub Kompetenznetzwerk, 22. Januar 2018

Herausforderung #6: Mitarbeiter entwickeln


Wenn Veränderung an der Tagesordnung ist und Innovation, Social-Learning, Digitalisierung und Globalisierung täglich aufs Neue fordern dann brauchen Mitarbeiter Unterstützung durch Programme die am Puls der Zeit sind. Eine Studie der Hochschule Darmstadt in Zusammenarbeit mit der Personalberatung Heidrick & Struggles liefert interessante Einblicke. 75% der Befragten sagen, dass Trainings „Verhaltensveränderung im Unternehmensalltag“ fördern sollten und es im Kern um einen notwendigen „Mentalitäts- und Kulturwandel“ gehen sollte.

Weiterlesen “Herausforderung #6: Mitarbeiter entwickeln” »