Blog · Category: agiles Lernen

Herausforderung #7: Weitsicht beweisen – Consumer-Trends nicht verschlafen

Im „Alpenexpress VR-Ride“ geht der Besucher eine Achterbahnfahrt in computer-animierte Welten. Bei „IKEA“ kann der Kunde durch eine scheinbar reale 3-D-Küche laufen und mit Gegenständen hantieren. Virtual und Augmented Reality, also die computergenerierte Simulation eines dreidimensionalen Bildes oder einer Umgebung, ist ein Trend der nicht nur für Betreiber von Kirmesfahrgeschäften oder Möbelhäusern interessant ist.

Weiterlesen “Herausforderung #7: Weitsicht beweisen – Consumer-Trends nicht verschlafen” »

Herausforderung #6: Mitarbeiter entwickeln


Wenn Veränderung an der Tagesordnung ist und Innovation, Social-Learning, Digitalisierung und Globalisierung täglich aufs Neue fordern dann brauchen Mitarbeiter Unterstützung durch Programme die am Puls der Zeit sind. Eine Studie der Hochschule Darmstadt in Zusammenarbeit mit der Personalberatung Heidrick & Struggles liefert interessante Einblicke. 75% der Befragten sagen, dass Trainings „Verhaltensveränderung im Unternehmensalltag“ fördern sollten und es im Kern um einen notwendigen „Mentalitäts- und Kulturwandel“ gehen sollte.

Weiterlesen “Herausforderung #6: Mitarbeiter entwickeln” »

E-Learning: Wie reif ist Ihr Unternehmen?

shutterstock_128296949Kaum mehr vorstellbar: Berufliche Weiterbildung ohne E-Learning.

Doch wie stark werden die Vorteile digitaler Lernkonzepte in Ihrem Unternehmen genutzt?

 

Falls es bei der Einführung von E-Learning Widerstand gibt, oder sich die neuen Lernkonzepte noch nicht genügend durchgesetzt haben, helfen Ihnen folgende Fragen bei der Ursachenforschung:

Weiterlesen “E-Learning: Wie reif ist Ihr Unternehmen?” »

Agiles lernen – Teil 4

In unserer Blog-Reihe „agiles lernen“ geht es heute um das Thema „Agile Konzepte sind flexible Iterationen“.

Im Rahmen eines Workshops sind dazu verschiedene Kriterien erarbeitet worden, was ein agiles Konzept auszeichnet, das flexible Iterationen ermöglicht. Grundsätzlich stellt ein agiles Konzept einen Rahmen oder besser gesagt einen roten Faden zur Verfügung. Dieser ermöglicht ein lebendiges System, das eine Struktur bereitstellt, in der es unterschiedliche Wege des Lernens oder auch unstrukturierte Elemente geben kann.

Weiterlesen “Agiles lernen – Teil 4” »

Agiles Lernen Teil 3

Heute geht es in unserer Blog-Reihe „agiles lernen“ um das Thema „Agiles lernen ist lernen durch tun“.

Das „tun“ ist eine im Menschen tief verankerte Form des Lernens. Kinder imitieren bereits sehr früh Ihr Umfeld. Was bedeute, dass sie das tun, was sie bei anderen z.B. den Eltern sehen. Kinder kopieren also das Verhalten Ihrer Eltern, sie tun es einfach. Erst mit zunehmenden Alter hinterfragen sie dieses verhalten und entwickeln ihre eigenen Verhaltensmuster. Diese genetisch verankerte Form des Lernens nutzen wir bei agilen Lernformen. Der Lernende soll zunächst einen Ablauf imitieren, also nachbilden. Dabei ist es wichtig, dass der lernende dies mit möglichst vielen Sinnen selbst umsetzt, es also an sich selbst erfährt.

agil, agiles lernen, Lernen,Methoden,KANBAN,SCRUM,Holacracy,AGILITY,Socialized Learnin,mindhub,