Das MindHub-Konzept · Werkzeuge im Rahmen eines Socialized Learning Konzeptes

Werkzeuge im Rahmen eines Socialized Learning Konzeptes

Socialized Learning heißt effizient und nachhaltig lernen im Kollektiv. Dazu gehört zum einen das Lernen im sozialen Kontext des Unternehmens. Zum anderen lernen wir anhand von konkreten Problemen, die wir miteinander lösen. Verschiedene Herangehensweisen und Hintergründe der unterschiedlichen Mitarbeiter aus allen Abteilungen ermöglichen problem- bzw. lösungsorientiertes Lernen durch Diversifikation. Dabei übernimmt der Lernende selbst den Prozess des Lernens.

 

Die Werkzeuge des Socialized Learnings sind alle da! Für jeden Sektor des Socialized Learnings gibt es bereits Tools. Das Internet bietet uns bereits alles, was dazu nötig ist. Und: auch Trainer und Teilnehmer sind bereits hier!

Blended Learning --> alles ist möglich!

Das Forum

Zentrales Werkzeug sind dabei Foren. Sie bieten kollektive Intelligenz, die der Wissensgenerierung dient. Über eigene Problemstellungen kommt es zum sog. Crowdsourcing, bei dem kollektives Lösungswissen zusammengetragen und miteinander diskutiert wird. Gleichgesinnte finden sich in unterschiedlichen Fachgebieten (Communities of Competencies) zusammen und tauschen spezielle Themen miteinander aus.

Forum, zentraler Treffpunkt der Communities of Competence

gemeinsam erarbeitetes Wissen im Wiki

Das Wiki

Darüber hinaus ist es das Ziel von Wiki´s als Enzyklopädie im Netz bzw. in einem Unternehmen zu fungieren und damit Wissen zu stabilisieren und für das Kollektiv zu validieren. Durch das Kollektiv wird sichergestellt, dass es sich um eine gemeinsame Wissensbasis handelt, die zusammen entwickelt und nachhaltig dokumentiert und gespeichert wird.

Der Blog

Blogs unterstützen die persönliche Speicherung von Wissen. Reflexives Schreiben über das eigene Tun ermöglicht selbstgesteuertes Lernen mit öffentlicher Diskussion und Kommunikation. Dabei ergeben sich aus der Chronologie der Lernhistorie ein selbst erstelltes Wissensportfolio und ein persönlicher Wissensspeicher.

Lerntagebuch der Teilnehmer

Schnelle Verbreitung von Wissen und Nachrichten

Die News

Im Gegensatz zum ausführlichen Blog liefern News wie z.B. Twitter durch kurze Informationen oder Nachrichten schnelle inspirierende Gedanken, die sich ebenso schnell verbreiten. Dabei werden Assoziationen, Gedanken und Inspirationen festgehalten und kommuniziert sowie durch Assoziationen anderer ergänzt. Neues Wissen wird generiert, es kommt zum Brainstorming im Netz.

Quiz und serious Games

Mittels Quiz und Serious Games können Lernende in einer fiktiven Lernumgebung sich stetig selbst überprüfen und ihre nächsten Schritte (selbst) entdecken. Sie funktionieren alleine oder im Kollektiv, wobei die Motivation des Spielens den Spaß am Lernfortschritt fördert. Gerade derzeit erleben Serious Games einen verstärkten Entwicklungsprozess.

Wissenstests, die Spass machen

Live-Meetings, um die soziale Verbundenheit zu fördern

Die Live-Sessions

Neben diesen asynchronen Möglichkeiten des Socialized Learnings schaffen traditionelle synchrone Events wie Chat, virtuelle Meetings und Präsenztrainings nach wie vor Orientierung und festigen die Zugehörigkeit zur Gruppe. Der intensivere Austausch festigt durch Anfassen und Spüren die Beziehungsebene zwischen den Teilnehmern oder Mitarbeitern eines Unternehmens.