Blog

Agiles Lernen

shutterstock_99185360
Agil Lernen

Agiles lernen – was ist das?

Diese Frage haben wir uns auch gestellt und uns zunächst die Bedeutung des Worts „Agil“ angeschaut.

Abgeleitet vom lat. „agere“ geht es darum etwas in Bewegung zu setzen und es letztlich zu tun bzw. auszuführen, also einfach tätig zu sein. Übertragen auf das „Lernen“ sollen die „Lernenden“ in Bewegung gesetzt werden, aktiv sein, etwas ausprobieren wollen, und sich selbst leiten durch das eigene Tun.

Agiles lernen kann sich heute der Möglichkeiten von Web 2.0 (Wiki, Blogs, eBooks, u.a.) bedienen und fördert damit bereits vorhandenes Wissen, Erfahrungen, Alltagsbeobachtungen und –reflexionen in den Lernprozess zu integrieren. Die Konsequenz daraus für den Trainer ist, dass der Trainer selbst nicht mehr der tiefenkompetente Spezialist sein muss, sondern mehr der generalistische Unterstützer.

Aus dieser Perspektive ergibt sich eine Reihe von Fragen für den Trainer:

  • Wie arbeitet ein agiler Trainer?
  • Wie sieht ein agiles Lernkonzept aus?
  • Wie werden agile Ziele formuliert?
  • Wie sehen agile Unterlagen aus?

Antworten auf diese Fragen werden wir in unserer neuen Blogreihe „Agiles lernen“ in den nächsten Wochen bereitstellen.

Willkommen beim Socialized Learning!
Ihr MindHub-Team

Agiles Lernen

2 Gedanken zu „Agiles Lernen

  • Mo, 28. Jul 2014 um 12:03
    Permalink

    Hallo Bettina, mit agere als Wortursprung kann man schon eine Menge anfangen. Viele Grüße, Markus

  • Mo, 28. Jul 2014 um 11:55
    Permalink

    Hallo Markus, das ist interessant, auch wenn der Begriff „Agil“ natürlich entlehnt ist!! Ich bleib dazu gerne im Austausch.
    Ausserdem habe ich noch vielleicht eine andere Anfrage an Dich,
    Viele Grüße Bettinas

Kommentare sind geschlossen.